17.07.2017

Radjabov gewinnt GP3 in Genf

Beim Grand Prix in Genf, der dritten Folge der vierteiligen Serie 2017, erreichte der offenbar wieder motivierte Teimour Radjabov mit einem halben Punkt Vorsprung überraschend den ungeteilten ersten Platz. Der Endstand an der Spitze:
   1 Radjabov         Aze 2724   6,0
   2 Grischuk         Rus 2761   5,5
   " Nepomniachtchi   Rus 2742   5,5
   vor sieben Mann mit jeweils   5,0
   und weiteren acht Teilnehmern.
Nach den bisherigen drei Turnieren führen Mamedyarov (340) und Grischuk (336) die Gesamtwertung an und halten die zwei begehrten Qualifikationsplätze für das Kandidatenturnier. Beide können aber bei der letzten Folge auf Mallorca, an der sie nicht mehr teilnehmen dürfen, noch eingeholt und überholt werden von Radjabov (241), Ding Liren (240), Vachier (211) und Nepomniachtchi (195).
Die komplette Tabelle gibt es hier, weitere Infos zum Grand Prix hier.
rit