Montag, 16. Juli 2018

Schachromantik
McDonnell - La Bourdonnais
In der guten alten Zeit war nach vorangegangenem bunten Treiben in London 1834 diese Stellung entstanden. Es folgte: 
  32.... De1  33.Tc1 d2  34.Dc5 Tg8
  35.Td1 e3  36.Dc3 Dxd1 37.Txd1 e2
  Weiß gab auf
Ein schönes Beispiel dafür, wie eine Bauernwalze gnadenlos und unaufhaltsam alles zermalmen kann.
rit

Mittwoch, 11. Juli 2018

Memo: Mannschaftsmeldung

Am kommenden Sonntag muß die Mannschaftsmeldung für die bevorstehende Saison abgegeben werden. Daher ist während des Spielabends am Freitag 13.7. die letzte Gelegenheit, Wünsche und Anregungen beim Mannschaftsführer zu deponieren. Die endgültige Meldung erfolgt dann am Wochenende "nach bestem Wissen und Gewissen" durch den  Mannschaftsführer. gue

Dienstag, 10. Juli 2018

Dortmund 2018 steht vor der Tür

Am Samstag beginnt mit dem Sparkassen Chess Meeting in Dortmund das traditionsreiche deutsche Weltklasse-Schachturnier. Die 46. Auflage läuft vom 14. bis 22. Juli. Am Start sind: 
  Sechs Mann aus der Weltklasse 
   Kramnik        Rus 2792   10x Do-Sieger
   Giri           Ned 2776   Zweimal dabei
   Nepomniachtchi Rus 2751   Dreimal dabei 
   Wojtaszek      Pol 2750   Vorjahressieger
   Duda           Pol 2724   Erstmals dabei
   Kovalev        Blr 2648   Quali Aeroflot 
  Und zwei aus Deutschland
   Nisipeanu      Ger 2681   Viermal dabei
   Meier          Ger 2636   Fünfmal dabei
Modus:  7 Runden J-J mit normaler Bedenkzeit.  Beginn  jeweils um 15 Uhr.  Zwei Ruhetage.
Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier.
rit

Mittwoch, 4. Juli 2018

Die Elo-Weltrangliste Juli

Top-10 der Männer: Die Veränderungen ergeben sich im wesentlichen aus dem Norway Chess.
Der Kreis ist unverändert.
  1 Carlsen    2842  -1       6 Giri       2782   0
  2 Caruana    2822  +6       7 Wesley So  2778   0
  3 Mamedyarov 2808  -7       8 Vachier    2779 -10
  4 Ding       2797  -1       9 Nakamura   2777  +8
  5 Kramnik    2792   0      10 Karjakin   2773  -9
Top-4 der Frauen: Keine Veränderungen.
  1 Hou Yifan  2658   0       3 Muzychuk A 2564   0
  2 Ju Wenjun  2568   0       4 Lagno      2556   0
Die besten Deutschen sind Nisipeanu (M-67) und Paehtz (F-14). 
Im Schnellschach führen Carlsen (Rapid+Blitz) sowie Muzychuk (Rapid) und HouYifan (Blitz). 
Die Top-100-Listen gibt es hier (M) und hier (F).
rit

Dienstag, 3. Juli 2018

Heinerfestturnier

In diesem Jahr waren 117 Teilnehmer am Start. Es wurden 9 Runden mit 30min. Bedenkzeit pro Partie und Spieler gespielt. Sieger wurde C. Nothnagel (Griesheim) mit 7,5 Punkten. Die Ober-Ramstädter Teilnehmer W. Berndt und K. Gürtler erzielten 5 Punkte. Sie belegten die Plätze 39 und 46 und spielten damit im Rahmen der Erwartungen.  gue

Montag, 2. Juli 2018

Dvorkovich kandidiert bei der Fide

Der russische Politiker und Schachfunktionär Arkady Dvorkovich wird im Herbst bei der Wahl zum Fide-Präsidenten antreten.
Er hat die Unterstützung der Russischen Schachföderation und scheint auch gute Aussichten auf die Stimmen vieler anderer nationaler Verbände zu haben.
Es wird damit gerechnet, dass der seit 23 Jahren amtierende Präsident Kirsan Iljumschinov draufhin nicht mehr antreten wird und eventuell auch andere Interessenten ihre Bewerbung zurückziehen.
rit

Freitag, 29. Juni 2018

Glückwunsch! - Horst Breitwieser wird 75

Heute feiert Schachfreund Horst Breitwieser seinen 75. Geburtstag.
Er gehört zum Urgestein unseres Vereins und ist seit 62 Jahren dabei. Als eine der Stützen unseres Teams war er jahrzehntelang bei den Mannschaftskämpfen aktiv. Auch heute spielt er gelegentlich noch mit und gehört vor allem zu den verlässlichen und regelmäßigen Besuchern unserer Spielabende.
Wir gratulieren herzlich und wünschen weiterhin Gesundheit, Glück und Alles Gute!
rit

Montag, 25. Juni 2018

Nakamura gewinnt in Paris

Bei der Grand Chess Tour 2018 hat Hikaru Nakamura das zweite der fünf Turniere gewonnen. Er siegte beim Schnellschach in Paris mit eineinhalb Punkten Vorsprung, wobei er im Rapid 11 und im Blitz 12 Punkte holte. Nach 9 Rd Rapid mit doppelter Punktzahl und 18 Rd Blitz ergibt sich folgender Endstand:
  1 Nakamura    Usa     11+12     23,0
  2 Karjakin    Rus     11+10½    21,5
  3 Wesley So   Usa     12+9      21,0
  4 Aronian     Arm      9+11     20,0
  5 Vachier-L   Fra      9+10½    19,5
  6 Anand       Ind      9+8      17,0
  7 Grischuk    Rus      7+9      16,0
  8 Mamedyarov  Aze      7+8½     15,5
  9 Caruana     Usa      8+5½     13,5
 10 Kramnik     Rus      7+6      13,0
Die Turnierseite ist hier, die Ergebnisse und Partien gibt es hier.
rit

Mittwoch, 20. Juni 2018

Gute Ergebnisse beim Jugendturnier

Beim diesjährigen Jugendturnier in Babenhausen mit 41 Teilnehmern erzielten die drei Ober-Ramstädter gute Ergebnisse. Gabriel Brockhaus belegte mit 6 Punkten aus 7 Partien den 2. Platz. Pablo und Santiago del Rio erreichten mit 5 Punkten die Plätze 5 und 7. Herzlichen Glückwunsch!
Die komplette Tabelle ist hier.
gue

Dienstag, 19. Juni 2018

GCT - Schnellschach in Paris

Die Grand Chess Tour 2018 (GCT) wird in Paris mit dem zweiten großen Schnellschach-Turnier fortgesetzt. Ab morgen, vom 20.-24.6., spielen dort:
Caruana ◦ Mamedyarov Vachier Karjakin ◦ Wesley So
Kramnik Nakamura Grischuk Aronian Anand
Bis auf Kramnik (für Giri) ist es die gleiche Besetzung wie in Leuven. Alle Zehn gehören zu den Top-12 der Weltrangliste und streiten um einen Preisfonds von 150 T$.
Gespielt werden 9 Runden Rapid 25m+10s mit doppelter Wertung an drei Tagen (20-22) und 18 Runden Blitz 5m+3s an zwei Tagen (23-24). Beginn ist teils um 14 und teils um 12 Uhr.
Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier.
rit

Samstag, 16. Juni 2018

Wesley So gewinnt in Leuven

Bei der Grand Chess Tour 2018 hat Wesley So das erste der fünf Turniere gewonnen. Er siegte beim Schnellschach in Leuven mit einem halben Punkt Vorsprung, wobei er im Rapid 14 und im Blitz 8 Punkte holte.
Nach 9 Rd Rapid mit doppelter Punktzahl und 18 Rd Blitz ergibt sich folgender Endstand:
  1 Wesley So   Usa     14+8      22,0
  2 Karjakin    Rus     10+11½    21,5
    Vachier-L   Fra     11+10½    21,5
  4 Nakamura    Usa     10+11     21,0
  5 Aronian     Arm     11+9½     20,5
  6 Grischuk    Rus      8+9½     17,5
  7 Mamedyarov  Aze      9+8      17,0
  8 Anand       Ind      5+9½     14,5
  9 Caruana     Usa      7+6½     13,5
 10 Giri        Ned      5+6      11,0
Die Turnierseite ist hier, die Einzelergebnisse und Partien gibt es hier.
rit

Donnerstag, 14. Juni 2018

Caruana gewinnt das Norway Chess 2018

Die 6. Auflage des seit 2013 auf höchstem Niveau ausgetragenen Turniers in Stavanger hat Fabiano Caruana mit einem halben Punkt Vorsprung gewonnen. Er ließ dabei Magnus Carlsen hinter sich, mit dem er im November um die WM-Krone streiten wird und der sein großes Heimspiel bisher nur einmal (2016) gewinnen konnte. Der Endstand:
  1 Caruana      Usa 2822   5,0
  2 Carlsen      Nor 2843   4,5
  3 Nakamura     Usa 2769   4,5
  4 Anand        Ind 2760   4,5
  5 Wesley So    Usa 2778   4,0
  6 Aronian      Arm 2764   4,0
  7 Mamedyarov   Aze 2808   3,5
  8 Vachier      Fra 2789   3,0
  9 Karjakin     Rus 2782   3,0
Ein eher seltenes Missgeschick passierte Ding Liren, der nach drei Runden einen Fahrradunfall hatte und aus der Wertung genommen wurde.
Die Turnierseite ist hier.
rit

Dienstag, 12. Juni 2018

GCT - Schnellschach in Leuven

Die Grand Chess Tour 2018 (GCT) beginnt in Leuven/Belgien mit dem ersten großen Schnellschach-Turnier, das den blumigen Namen Your Next Move trägt. Ab heute, vom 12.-16.06., spielen dort:
Caruana ◦ Mamedyarov Vachier Karjakin ◦ Wesley So
Giri Nakamura Grischuk Aronian Anand
Alle Zehn gehören zu den Top-12 der Weltrangliste und streiten um einen Preisfonds von 150 T$. Gespielt werden 9 Runden Rapid 25m+10s an drei Tagen (12.-14.) und 18 Runden Blitz 5m+3s an zwei Tagen (15.-16.). Beginn ist jeweils um 14 Uhr.
Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier.
rit

Montag, 11. Juni 2018

Glückwunsch - Horst Hartmann ist 80

Bereits vor einigen Tagen, am 1. Juni, hat unser Schachfreund Horst Hartmann seinen 80. Geburtstag gefeiert. 
Er ist seit 32 Jahren bei uns, hauptsächlich als Hobbyspieler, der aber immer zur Stelle war, wenn es für den Verein etwas zu tun gab. In letzter Zeit hat er sich altersbedingt etwas zurückgezogen. Bleibender Verdienst ist sein Sohn Rene, der seit Jahnrhzehnten zu den Stützen unserer ersten Mannschaft zählt.
Wir gratulieren herzlich und wünschen Gesundheit, Glück und Alles Gute!

Montag, 28. Mai 2018

Ergebnisse der Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung des Schachclubs Ober-Ramstadt am Freitag 25.05.2018 erschienen 15 Mitglieder. Die wichtigsten Ergebnisse der Versammlung sind:
  • Der bisherige Vorstand aus Knut Goebel, Peter Schumm, Edgar Fornoff und Rolf Tiemann wurde einstimmig entlastet.
  • Es wurde ein neuer Vorstand gewählt mit Mario von Nordheim als Vorsitzendem, Peter Schumm als Rechner und Rolf Tiemann als Schriftführer. 
  • Für den Jugendwart wurde keine neue Besetzung gefunden. Das Jugendtraining um 18:00 entfällt. Die Jugendlichen nehmen jetzt ab 19:30 am Spielabend der Erwachsenen teil. 
  • In der Saison 2018/19 wird nur noch eine Mannschaft gemeldet. Um die Mannschaftsmeldung kümmert sich Karlheinz Gürtler. 
  • Edgar Fornoff und Hermann Jaksch wurden als Kassenprüfer gewählt.
kg

Sonntag, 27. Mai 2018

Das Norway Chess 2018

Das Superturnier in Norwegen findet ab morgen zum sechsten Mal statt und wird von dem skandinavischen Medienunternehmen Altibox als Hauptsponsor getragen.
Vom 28.05.-07.06 treffen sich in der Hafenstadt Stavanger beim Norway Chess 10 Spieler aus den Top-13 der Weltrangliste . Es sind:
   ◦  Carlsen ◦ Caruana ◦ Mamedyarov Ding Liren Vachier-Lagrave  ◦
   ◦  Karjakin Wesley So ◦ Nakamura ◦ Aronian ◦ Anand
Mit einem Elo-Schnitt von 2791 bilden sie eines der stärksten Zehner-Felder der Turniergeschichte, nur übertroffen von 2797, die im letzten Jahr ebenfalls in Norwegen erreicht worden sind.
Gespielt werden 9 Rd J-J mit normaler Bedenkzeit. Ausgeschüttet werden 249 T€, von denen der Sieger 70 T€ erhält.
Die Turnierseite ist hier. Übertragen wird hier und hier um 16:30 Uhr.
rit

Freitag, 25. Mai 2018

Baden Baden ist Deutscher Meister 2017/18

Den Stichkampf um den Meistertitel hat Baden Baden mit 4½ zu 3½ gegen Solingen gewonnen. Beide waren in starker Besetzung angetreten. Am ersten Brett waren Caruana und Giri erstmals dabei. Giri konnte gewinnen und holte den einzigen vollen Punkt für Solingen. Für B-Baden taten das Svidler und Kasimdzhanov.
Die Einzelergebnisse können hier nachgelesen werden.
Mit dem Stichkampfsieg holte sich Baden Baden den elften Meistertitel innerhalb von 12 Jahren, einer ging an Solingen.
rit

Heute Jahreshauptversammlung

Bitte beachten: Heute um 20 Uhr findet die Jahreshauptversammlung statt, wie immer im Spiellokal. 
kg

Gabriel beim Pfingst-Open

Beim Pfingst-Open in Gernsheim am letzten Wochenende war Gabriel Brockhaus als einziger Spieler des Schachclubs Ober-Ramstadt dabei. Es war sein erstes Turnier. Er erreichte im B-Turnier 5,0 Punkte aus sieben Partien und belegte Platz 21 unter 152 Teilnehmern. Eine super Leistung!
kg

Donnerstag, 24. Mai 2018

Showdown in der Schachbundesliga

Heute ab 15 Uhr fällt die Entscheidung über die Deutsche Meisterschaft der Saison 2017/18.
Die OSG Baden Baden empfängt zum Stichkampf die SG Solingen. Übertragen wird hier und hier.
rit

Mittwoch, 23. Mai 2018

Am Freitag ist Jahreshauptversammlung

Übermorgen, am Freitag 25. Mai, findet die Jahreshauptversammlung statt. Wir treffen uns wie immer um 20 Uhr im Vereinslokal Remisensaal. Ein volles Haus wäre schön, weil es einiges zu besprechen gilt. Zur Einladung und Tagesordnung *weiter... anklicken.
rit

Montag, 21. Mai 2018

Shankland gewinnt in Havanna

Beim 53. Capablanca Memorial auf Kuba hat Samuel Shankland (Usa 2701) die anderen fünf Teilnehmer klar hinter sich gelassen. Er siegte nach 10 Runden mit 7,5 Punkten vor dem Russen Dreev mit 6,0 und dem Spanier Guijarro mit 5,5 Punkten.
Shankland verbuchte damit nach dem überraschenden Gewinn der US-Meisterschaft den zweiten Erfolg in in einem Traditionsturnier innerhalb von vier Wochen.
Die Turnierseite ist hier.
rit

Samstag, 19. Mai 2018

Ju Wenjun ist die neue Weltmeisterin

Beim chinesischen Zweikampf um die Schachweltmeisterschaft der Frauen in Shanghai/Chongqing hat sich die Favoritin durchgesetzt. Nach Inanspruchnahme der vollen Distanz von 10 Runden besiegte die Herausforderin Ju Wenjun (Elo 2579, geb.1991) die seitherige Amtsinhaberin Tan Zhongyi (Elo 2522, geb.1991) mit 5,5 zu 4,5 Punkten. Die Einzelheiten gibt es hier auf der Tunierseite.
Ihrem prominenten Platz in der Elo-Liste hat Wenjun nun erstmals auch den WM-Titel hinzugefügt. Lange wird sie sich aber auf den Lorbeeren nicht ausruhen können, weil das nächste WM-Turnier im Ko-Format schon in gut fünf Monaten ansteht.
rit

Mittwoch, 16. Mai 2018

Endspurt bei der Frauen-WM

In China geht es über die volle Distanz. Am Freitag kommt es zur Schlusspartie der regulären zehn Runden. Ju Wenjun führt mit 5:4 und wäre mit einem Remis neue Weltmeisterin. Tan Zhongyi hilft nur ein Sieg, um sich in den Tiebreak zu retten.
rit

Montag, 14. Mai 2018

Nikolas Lubbe ist Hessenmeister 2018

Das durch Live-Kommentare und Schachbücher bekannte Ehepaar Lubbe aus Neuberg hat sich in diesem Jahr auch bei den Hessischen Einzelmeisterschaften erfolgreich betätigt.
Im Meisterturnier mit 19 Teilnehmern holte sich Nikolas Lubbe (IM 2453) überlegen den Titel mit 7,5 Punkten aus 9 Runden. Auf den weiteren Podestplätzen folgen Raphael Lagunow mit 6,5 sowie Melanie Lubbe mit 6,0 und dem Frauentitel.
In den Untergruppen wurden 7 Runden gespielt. Dort lief es wie folgt:
A-Gruppe:   1800-2200,  49 Tn,  Sieger Meyer (Schöneck 5,5)
B-Gruppe:   1400-1850,  45 Tn,  Sieger Alkayas (Marburg 5,5)
C-Gruppe:   0000-1450,  44 Tn,  Sieger Döhne (Hattersheim 6,0)
Einzelheiten und die kompletten Tabellen gibt es hier auf der Turnierseite.
rit