20.05.19

Hübsch und Sehenswert
Larsen-Chandler

Weiß am Zug
Heute gibt's mal leichte Kost, die man gut und schnell verdauen kann. Dass Weiß auf Gewinn steht ist klar. Aber Larsen wollte vor vielen Jahren in Hastings nicht mehr lange herumsitzen und hat die Sache ruck-zuck erledigt. Wie?
rit

Zur Lösung ...

18.05.19

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Schachfreunde,
am nächsten Freitag, dem 24. Mai 2019, um 20 Uhr findet die Jahreshauptversammlung des Schachclubs Ober-Ramstadt im Spiellokal (Stadthalle/Remisensaal) statt.
Die Tagesordnung:
    1 Begrüßung und Protokoll des Vorjahres
    2 Berichte
       a) des Vorstands
       b) des Mannschaftsführers
       c) der Kassenprüfer
    3 Entlastung des Vorstands
    4 Ergänzungswahlen
       a) Vorstand
       b) Kassenprüfer
    5) Planung des Spielbetriebs für 2019/20
    6) Anträge (bis 23.5. schriftlich einreichen)
    7) Verschiedenes
Mit freundlichen Grüßen
Mario von Nordheim, Vorstands-Vorsitzender, Ober-Ramstadt, Bergstraße 8, Tel  06154-5980.



17.05.19

Grand Prix in Moskau

☐  Heute beginnt in Moskau die erste Folge der Grand Prix Serie 2019/20. Die Serie besteht aus vier Turnieren mit jeweils 16 Teilnehmern. Gespielt wird im Ko-System mit zwei Partien und einem Tiebreak pro Runde. Weitere Informationen gibt es hier.
☐  In Moskau wird gespielt vom 17.-29. Mai. Von den 16 Teilnehmern liegen 15 über Elo 2700, einer knapp darunter. Aus den Top-Ten sind fünf dabei. Die Setzliste:
   Giri               Karjakin    
   Mamedyarov         Svidler          
   Nepomniachtchi     Wei Yi    
   Grischuk           Vitiugov      
   Aronian            Duda      
   Nakamura           Wojtaszek    
   Radjabov           Jakovenko
   So                 Dubov  
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragen wird hier und hier um 14 Uhr.
rit

14.05.19

Carlsen gewinnt in Abidjan

☐  Bei der Grand Chess Tour 2019 hat Magnus Carlsen das erste von acht Turnieren gewonnen. Er siegte beim Schnellschach in Abidjan (Afrika/Elfenbeinküste) klar mit dreieinhalb Punkten Vorsprung, wobei er im Rapid überlegen 15 Punkte holte, aber im Blitz zwei Mann den Vortritt lassen musste.
☐  Der Endstand nach 9 Rd Rapid mit doppelter Punktzahl und 18 Rd Blitz:
  1 Carlsen     Nor     15,0 + 11,5    26,5
  2 Nakamura    Usa     11,0 + 12,0    23,0
    Vachier-L   Fra     11,0 + 12,0    23,0
  4 Wesley So   Usa     11,0 +  8,0    19,5
  5 Ding Liren  Chn     10,0 +  8,0    18,0
  6 Wei Yi      Chn      9,0 +  7,5    16,5
  7 Nepomniach  Rus      5,0 + 10,5    15,5 
    Karjakin    Rus      6,0 +  9,5    15,5
  9 Topalov     Bul      6,0 +  5,5    11,5
 10 Amin        Egy      5,0 +  5,5    10,5
Die Turnierseite mit allen Ergebnissen ist hier.
  Große Schachereignisse auf dem afrikanischen Kontinent sind selten. Die Fachwelt war daher erstaunt, dass sich ein Entwicklungsland wie die Cote d'Ivoire der Grand Chess Tour angeschlossen und neben den hohen Organisationskosten 150 T$ Preisgeld locker gemacht hat. Aber anscheinend hat der amerikanische Mäzen Rex Sinquefield die Sache von St Louis aus maßgeblich mitfinanziert.
rit

Jones gewinnt in Malmö

Beim traditionellen TePe Sigeman Turnier in Malmö (seit 1993) siegte der Engländer Gawain Jones mit 5,0 Punkten aus 8 Runden vor dem Inder Harikrishna mit 4,5 und dem Schweden Grandelius mit 4,0 Punkten. Der Deutsche Nisipeanu kam mit 3,5 Punkten auf Platz vier.
Die Einzelheiten gibt es hier auf der Turnierseite.
rit

12.05.19

☐  Mannschaftskämpfe im Bezirk:  Ligakommentar  hier  -  Ergebnisdienst  hier.

Unentschieden zum Saisonfinale

Am heutigen Spieltag gab es nach spannendem Verlauf ein 4:4 gegen Langen3. Durch schnelle Siege von Herrmann und Walter konnten wir zunächst die Führung übernehmen. Danach gab es zunächst 3 Niederlagen an den hinteren Brettern und ein Remis von Rene. Karlheinz hatte mit Schwarz in einem Falkbeergambit zwei Minusbauern. Interessanterweise konnte er nach Damentausch in dem entstandenen Endspiel 3 Bauern gewinnen  und mit dem Mehrbauern den Ausgleich erzielen. Durch ein Remis am 4. Brett ergab sich der 4:4 Endstand. Mit 11:7 Punkten  und einem Platz im Mittelfeld  haben wir eine gute Saison gespielt. Wollen wir hoffen, daß es nächste Saison so weiter geht.
Info: Am Freitag, 24. Mai um 19Uhr 30 ist Jahreshauptversammlung.  gue

11.05.19

Zwischenstand in Abidjan

☐  Beim GCT Schnellschachturnier an der Elfenbeinküste führt nach dem Rapidteil Magnus Carlsen mit 15 Punkten aus 9 Runden (Doppelwertung). Es folgen fünf Verfolger mit 12 bis 9 Punkten. Die restlichen Vier sind mit 5 bis 6 Punkten schon deutlich zurück.
☐  Einzelheiten gibt es hier. Heute und morgen ab 16 Uhr geht es mit 18 Blitzpartien weiter.
rit

10.05.19

Vorschau zum 9. Spieltag

Am Sonntag (12.5.) kommt es in der 9. und letzten Runde der Bezirksklasse zu der Begegnung  
   Ober-Ramstadt 1 (1661) - Langen 3 (1703)
Wir spielen zu Hause. Der Gegner ist der Papierform nach stärker, hat aber noch gegen den Abstieg zu kämpfen. Für uns besteht weder Abstiegsgefahr noch Aufstiegschance, wir können die Sache also locker angehen. - Trotzdem toi, toi, toi!
rit

Offenes Turnier beim Schachforum

Am Himmelfahrts-Wochenende (31.5.-2.6.) veranstaltet das Schachforum Darmstadt eine Offene Vereinsmeisterschaftn an der Jedermann teilnehmen kann. Gespielt werden 5 Runden Schweizer System mit verkürzter Bedenkzeit (90min+15min). Die Ausschreibung ist hier.
rit

07.05.19

GCT Schnellschach an der Elfenbeinküste

☐  Die Grand Chess Tour 2019 (GCT) beginnt morgen mit einem Schnellschach-Turnier in Abidjan, der Hauptstadt der Cote d'Ivoire (Elfenbeinküste). Es ist das erste Mal, dass ein so bedeutendes Turnier in Afrika ausgetragen wird. Vom 8..-11 Mai spielen dort:
   ◦ Carlsen ◦ Ding Vachier Nepomniachtchi Nakamura
   ◦ Wesley So Karjakin Topalov Wei Yi Bassem Amin  
☐  Alle Zehn gehören zur Weltspitze, vier davon zu den aktuellen Top-10. Sie streiten um einen Preisfonds von 150 T$.
Gespielt werden 9 Runden Rapid mit 25min+10sec an drei Tagen und 18 Runden Blitz mit 5min+3sec an zwei Tagen.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier ab 19 (R) und 16 (B) Uhr.
rit

05.05.19

Kandidatenturnier der Frauen 2019

Das neu eingeführte Frauen-Kandidatenturnier findet vom 29.05.-19.06. im russisch/tatarischen Kasan statt.  Am Start sind:
     Lagno     Muzychuk M     Muzychuk A     Kosteniuk, 
     Gunina     Dzagnidze     Tan Zhongyi     Goriachkina.
Alle Acht gehören zur absoluten Weltspitze. Es fehlen nur HouYifan (wegen Studiums), JuWenjun (als Weltmeisterin) und Koneru (nicht qualifiziert). Der Preisfonds beträgt 200 T€. Die Siegerin erhält das Herausforderungsrecht für den nächsten WM-Zweikampf.
rit

03.05.19

Schach-WM der Frauen - Neuer Modus

☐  Die Fide hat beschlossen, die Frauen-Weltmeisterschaft nicht mehr in Ko-Turnieren, sondern nur noch in Zweikämpfen auszutragen.
☐  Wie bei den Männern verteidigt die Amtsinhaberin ihren Titel gegen eine Herausforderin, die in einem 8-köpfigen Kandidatenturnier ermittelt wird. Dafür qualifizieren sich die vier Besten der Weltrangliste und die vier Halbfinalistinnen des Weltcups. Der Preisfonds wird erheblich von 200 auf 500 T€ erhöht. Gespielt wird im 2-Jahres-Turnus, beginnend im Mai 2019.
☐  Das seitherige KO-Turnier wird als Weltcup fortgeführt. Es generiert aber keine Weltmeisterin mehr, sondern nur eine Pokalsiegerin und Plätze für das Kandidatenturnier. Auch der zuletzt ausgefallene Grand Prix soll wiederbelebt werden.
☐  Mehr dazu gibt es hier.
rit

02.05.19

Die Elo-Weltrangliste Mai

Top-10 der Männer: Der Kreis ist gleichgeblieben. Die Veränderungen stammen aus dem Gashimov-Memorial. Das Grenke Classic ist noch nicht ausgewertet.
    1 Carlsen     2861 +16         6 Vachier     2780  +7
    2 Caruana     2816  -3         7 Anand       2774   0       
    3 Ding        2809  -4         8 Nepomnia..  2773   0
    4 Giri        2797   0         9 Grischuk    2772  +1 
    5 Mamedyarov  2781 -12        10 Aronian     2762  -1
Top-4 der Frauen: Keine wesentlichen Veränderungen.
    1 Hou Yifan   2662   0         3 Muzychuk M  2563  +3
    2 Ju Wenjun   2590  +3         4 Lagno       2554  -5
Die besten Deutschen sind Nisipeanu (M-77) und Paehtz (F-20).
Im Schnellschach führen Carlsen (Rapid+Blitz) sowie Ju Wenjun (Rapid) und HouYifan (Blitz). 
Die Top-100-Listen gibt es hier (M) und hier (F).
rit