19.02.19

Das Aeroflot Open 2019

☐  Ab heute, vom 19.-27. Februar, findet in Moskau das traditionelle Aeroflot Open statt. Es wird in drei Gruppen gespielt und ist eines der größten Open der Welt. Rund 300 Teilnehmer sind gemeldet. Der Preisfonds beträgt 120 T€ plus 20 T€ für ein Blitzturnier.
☐  In der A-Gruppe mit Elo >2550 haben 70 von 94 Teilnehmern den Großmeistertitel. Auch zwei Deutsche sind dabei. Gespielt werden 9 Runden ch-sys mit normaler Bedenkzeit. Der Gewinner qualifiziert sich für Dortmund 2019.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier jeweils um 13 Uhr.  
rit

17.02.19

Deutliche Niederlage in Dieburg

Angefangen hat das match eigentlich ganz gut. Karlheinz konnte nach gut 2 Stunden und 21 Zügen die Führung erzielen. Als kurze Zeit später  Herbert am 8. Brett das 2:0 gelang, war alles noch  sehr vielversprechend.  Leider war das  folgende  Remis von Andreas der einzig weitere Zähler für uns an diesem Tag.  In der Zeitnotphase verloren Rolf, Rene und Pablo. Santiago kämpfte noch in einer verlorenen Stellung und musste dann doch aufgeben. Schliesslich verlor auch noch Walter, nachdem er zu intensiv versuchte, durch einen Gewinn einen Mannschaftspunkt zu retten. Damit bleibt eine bittere 2,5:5,5 Niederlage und die Hoffnung, daß es  in Zukunft wieder besser wird.  gue 
☐  Bezirk Starkenburg:    Ligakommentar hier  -  Ergebnisdienst hier.

16.02.19

Gunina gewinnt den Cairns-Cup

☐  Den neu gestifteten Cairns-Cup hat in St Louis Valentina Gunina für sich entschieden. Die Russin siegte bei zehn eingeladenen Teilnehmerinnen mit 7,0 Punkten aus 9 Runden. Auf den Podestplätzen folgen Alexandra Kosteniuk (Rus) mit 6,5 und Irina Krush (Usa) mit 5,5 Punkten.
☐  Aus dem Preisfonds von 150 räumten die Drei zusammen 90 T$ ab. Der Rest wurde an die Anderen verteilt. Unsere Elisabeth Pähtz bekam noch 5 T$ und hatte mit 2,5 Punkten nach dem Tata Steel ihr zweites schwaches Abschneiden in diesem Jahr.
☐  Die komplette Tabelle und alle Einzelheiten gibt es hier auf der Turnierseite.
rit

15.02.19

Vorschau zum 5. Spieltag

Am Sonntag (17.2.) kommt es in der 5. Runde der Bezirksklasse zu der Begegnung  
   Ober-Ramstadt 1 (1661)  -  Dieburg 1 (1739)
Wir spielen auswärts. Der Gegner ist der Papierform nach deutlich stärker, sodass die Trauben hoch hängen. Aber man weiß ja nie - also toi, toi, toi!
rit

13.02.19

Der Grand Prix 2019

☐  2012/13 hatten die Partner Fide und Agon (jetzt Worldchess) den Grand Prix zu einer schönen Einnahmequelle gemacht. In 6 Turnieren wurden an 18 Teilnehmer knapp 1,5 Mio € ausgeschüttet. 2014/15 ging man auf 4 Turniere mit 16 Spielern und 480 T€ Preisgeld zurück. 2016/17 wurde auf 24 Spieler und 520 T€ Preisgeld erhöht. Jetzt gibt es für 2019 erneut Änderungen:
☐  Die unverändert 4 Turniere werden im Ko-System mit 16 Teilnehmern ausgetragen. Gespielt werden jeweils 4 Ko-Runden mit 2 Classic-Partien und eventuellem Tiebreak. Nominiert sind 20 Spieler, von denen jeder drei Folgen spielt. Über ein Punktesystem wird die Gesamtwertung berechnet, bei der sich die ersten Zwei für das nächste Kandidatenturnier qualifizieren.
☐  Die 20 Stammspieler sind entsprechend ihrem Elo-Durchschnitt im Jahr 2018 nominiert. Sie reichen von Carlsen bis Navara. Weitere 12 Mann stehen in Reserve. Die Orte und Termine sind: Moskau im Mai, Riga im Juli, Hamburg im November und Tel Aviv im Dezember. Der Preisfonds liegt bei 800 T€, davon 4x130 bei den Turnieren und 280 bei der Gesamtwertung.
☐  Weitere Einzelheiten und die Liste der Spieler gibt es hier bei ChessBase.
rit

11.02.19

Schnellschachturnier am 15.Feb

Am kommenden Freitag (15.2.) findet ein Schnellschachturnier statt.
Details:
5 Runden mit 15min. Bedenkzeit pro Partie und Spieler
kein Startgeld / keine Preise
Beginn: 20 Uhr15   Meldeschluss: 20 Uhr
Ort: Spiellokal SCO

Gäste und möglichst viele Teilnehmer sind herzlich willkommen. gue

10.02.19

Bezirkstag
Gestern war in Darmstadt der Bezirkstag (Jahreshauptversammlung) von Starkenburg.
Das Protokoll ist hier.
rit

09.02.19

Lukratives neues Frauenturnier in St Louis

☐  Derzeit, vom 5.-15. Februar, läuft in St Louis (Usa) ein neues hoch-dotiertes Einladungsturnier für Frauen der Weltklasse. Das begüterte und schachbegeisterte Ehepaar Rex und Jeanne Sinquefield hat einen Preisfonds von 150 T$ bereitgestellt und die Veranstaltung nach dem Mädchennamen von Jeanne Cairns-Cup benannt.
☐  Zehn Damen nehmen teil und sind natürlich auf die Siegprämie von 40 T$ scharf. Darunter und an Fünf gesetzt ist auch unsere Elisabeth Pähtz. Elo-stärkste ist Alexandra Kosteniuk. Gespielt werden 9 Runden J-J mit normaler Bedenkzeit.
☐   Die Turnierseite mit den Einzelheiten und allen Teilnehmerinnen ist hier. Live-Übertragungen gibt es hier und hier um 20 Uhr.
rit

08.02.19

Hermann Hahn wird 75

Heute feiert unser Schachfreund Hermann Hahn seinen 75. Geburtstag.
Er gehört zu der ganz alten Garde und ist schon mit zwölf Jahren zu uns gekommen. Seitdem war er aktiver Mannschafts- und Turnierspieler und auch einige Jahre als Jugendleiter und Schriftführer im Vorstand. Später ist er weggezogen und uns als förderndes Mitglied immer treu geblieben.
Wir gratulieren herzlich uind wünschen weiterhin Gesundheit, Glück und Alles Gute!
rit

06.02.19

Schachbundesliga - die Runden 7+8

☐  In dieser Doppelrunde haben nur Solingen und Bremen die vollen vier Punkte geholt. B-Baden und Deizisau konnten das nicht, weil sie jeweils einmal spielfrei waren. Der Schlager war der Sieg von Hamburg über Hockemheim. Die vier Schlusslichter gingen wieder leer aus.
☐  In der Tabelle führt B-Baden verlustfrei mit 14 Punkten. Die gleiche Zahl hat Solingen, muss aber noch einmal aussetzen. Hockenheim und Deizisau folgen mit 12 Punkten. Neben den derzeit vier Letzten müssen noch einige andere Teams die Abstiegsplätze im Auge behalten.
☐  Die komplette Tabelle und alle Einzelheiten gibt es hier auf der Bundesligaseite.
rit

04.02.19

Carlo Dorn verstorben

Wir trauern um unseren Schachfreund Carlo Dorn, der am 2. Februar im Alter von 87 Jahren verstorben ist. Damit ist auch der letzte Gründer von uns gegangen.
Carlo gehörte zu den 21 Interessierten, die am 1. Februar 1951 im Saalbau Suppes einen Schachclub ins Leben gerufen haben. Er war von Anfang an im Vorstand dabei, als Pressewart und Organisator von Bällen und Bunten Abenden, für die der Club in den 50-er Jahren in Ober-Ramstadt berühmt war.
Neben dem Schach war er auch dem Skatspiel herzlich zugetan. Später ist er in entferntere Wohnorte umgezogen und uns auch von dort immer treu geblieben.
Die ihn noch persönlich gekannt haben, erinnern sich gerne an seine Geselligkeit und seinen Humor.
rit

03.02.19

SCO unterliegt Pfungstadt 3:5

☐  Das war heute schon eine unerwartete Niederlage. Viel mehr kann der Autor auch nicht schreiben, da er erst um 13 Uhr beim Stande von 1,5:4,5 zum Wettkampf kam.
☐  Bis zu diesem Zeitpunkt hatte Herbert einen Turm eingestellt, Herrmann hatte erfolglos eine Figur für 2 Freibauern geopfert und Walters Gegner war heute einfach besser. Diesen 3 Minuspunkten standen nur 3 halbe durch Remisen von Andreas, Rolf und Rene gegenüber.
☐  Die heutigen Lichtblicke waren die Partien der jungen Spieler, die 1,5 Punkte holten. Pablo gewann ein Endspiel mit 4 gegen 4 Bauern sicher. Er ist mit 4:0 Punkten (ein kamploser ist dabei) unser "Top Scorer"!  Santigo hatte ein Turmendspiel mit beidseitig 4 Bauern und spielte dies sehr gut. Leider ließ er seinen Gegner dann doch noch in ein Remis entschlüpfen - schade.
☐  Nach dieser Niederlage sind Aufstiegsträume vermutlich ausgeträumt. Im Gegenteil benötigen wir  noch dringend einige Mannschaftspunkte, um nicht in Abstiegsnot zu geraten. Am Besten fangen wir im nächsten Spiel gegen Dieburg mit dem Sammeln von Punkten an.
gue/rit

☐  Bezirk Starkenburg:    ° Ligakommentar hier    ° Ergebnisdienst hier 

02.02.19

Die Elo-Weltrangliste Februar

Top-10 der Männer: Ausgewertet wurde nur dasTata Steel Chess, das Gibraltar Open noch nicht. Nepomniachtchi ist aufgestiegen. Kramnik, der inzwischen seinen Rücktritt erklärt hat, ist um 24 Punkte zurück- und erstmals seit ewigen Zeiten aus den Top-10 herausgefallen.
    1 Carlsen     2845 +10         6 Vachier     2780   0
    2 Caruana     2828   0         7 Anand       2779  +6
    3 Ding        2812  -1         8 Nepomnia..  2771  +8
    4 Giri        2797 +14         9 Grischuk    2771   0 
    5 Mamedyarov  2790 -27        10 Aronian     2767   0
Top-4 der Frauen: Der Kreis ist unverändert, es wurden nur zwei Ligaspiele gewertet.
    1 Hou Yifan   2662   0         3 Lagno       2560   0
    2 Ju Wenjun   2575   0         4 Muzychuk A  2558 -11
Die besten Deutschen sind Nisipeanu (M-69) und Paehtz (F-20).
Im Schnellschach führen Carlsen (Rapid+Blitz) sowie Ju Wenjun (Rapid) und HouYifan (Blitz). 
Die Top-100-Listen gibt es hier (M) und hier (F).
rit