21.07.2021

Noch 32 (16) beim World Cup

Beim World Cup in Sotschi hat sich das Feld planmäßig auf 32 reduziert. Unter den Ausfällen sind sieben Super-GM, darunter Caruana, Giri und Mamedyarov. Caruana wird das besonders wurmen, weil er dadurch unter Elo 2800 gerutscht ist. 
Mit Bluebaum ist auch der letzte Deutsche raus. Bei den Frauen dagegen ist unsere Elisabeth Pähtz unter den letzten 16 noch vertreten.
rit

20.07.2021

Die Ergebnisse von Dortmund

☐  Das Hauptereignis, den Zweikampf der Ex-Weltmeister und Veteranen, hat Vishy Anand (51)  gegen Vladimir Kramnik (46) gewonnen. Mit einem Sieg in der ersten Runde und drei Remisen verdarb er dem 10-maligen Dortmundsieger einen weiteren Erfolg.
☐  Den Deutshland Grand Prix entschied der Ukrainer Pawel Eljanov für sich. Er hatte am Schluss einen halben Punkt Vorsprung vor den Deutschen Kollars und Fridmann. Die komplette Schlusstabelle gibt es im Anhang.
☐  Das Online ausgetragene Sparkassen-Open gewann der Inder Krishnan Sasikiran. Daneben gab es bei den Schachtagen noch zwei weitere kleinere Turniere.
☐  Die Turnierseite mit weiteren Informationen ist hier.
rit

18.07.2021

Noch 64 (32) beim World Cup

Beim World Cup in Sotschi hat sich das Feld planmäßig auf 64 reduziert. Unter den Ausfällen sind die Super-GM Aronian, Firouzja, Dominguez und Vallejo. Von den Deutschen sind Svane und Braun raus, Bluebaum ist noch drin.
Bei den letzten 32 der Frauen sind die Favoritinnen und auch Pähtz noch dabei.
rit

13.07.2021

48. Dortmunder Schachtage

☐  Die Dortmunder Schachtage finden vom 10. - 18. Juli statt. Sie sind in diesem Jahr anders. Statt des traditionellen Weltklasseturniers gibt es einen Zweikampf zwischen Kramnik und Anand und dazu einen sogenannten Deutschland Grand Prix. Für Normalverbraucher ist ein Online-Turnier bereits im Gange. 
☐  Beim Match Kramnik>Anand (4 Runden) wird getestet, wie Schach ohne Rochade aussehen könnte. Beim Grand Prix (9 Rd) sind fünf internationale GM aus der zweiten Reihe sowie fünf starke Deutsche am Start. Die Liste gibt es im Anhang.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier um 10/16 Uhr.
rit

12.07.2021

Vachier-Lagrave gewinnt in Zagreb

☐  Im Rahmen der Grand Chess Tour 2021 hat in Zagreb der französische Spitzenspieler Maxim Vachier-Lagrave das Croatia Rapid+'Blitz gewonnen. Er siegte mit 23 von 36 möglichen Punkten deutlich mit zwei vollen Punkten Vorsprung vor dem indischen Ex-Weltmeister Viswanathan Anand.  
  Während von den beiden teilnehmenden Senioren der noch aktive Anand (51) positiv überrascht hat, konnte der legendäre Ruheständler Kasparov (58), der nur Blitz spielte, mangels Praxis nicht mehr recht mithalten. Die komplette Schlusstabelle gibt es im Anhang. 
☐  Die Turnierseite ist hier. 
rit 

11.07.2021

Fide World Cup 2021

☐  Morgen startet in Sotschi an der russischen Schwarzmeerküste der Fide World Cup 2021 für Männer (Open) und Frauen. Er geht vom 12. Juli bis zum 6. August.
☐  Am Start sind 206 Männer und 103 Frauen. Sie haben sich auf verschiedenen Wegen qualifiziert. Von den Top 10 der Männer sind Carlsen, Caruana, Aronian, Grischuk, Giri und Mamedyarov dabei. Von den Top-5 der Frauen machen Goriachkina und Lagno mit. Aus Deutschland reisen drei Männer und zwei Frauen an. Die kompletten Starterlisten gibt es hier auf der Turnierseite.
☐  Gespielt wird von Anfang an im Ko-Modus. Jede Runde dauert drei Tage mit zwei Normalpartien und einem (eventuellen) Tiebreak. Die Finalisten qualifizieren sich für das nächste Kandidatenturnier. Der ansehnliche Preisfonds beträgt 1.872 T$ bei den Männern und 676 T$ bei den Frauen.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier um 14 Uhr.
rit

09.07.2021

Der jüngste Großmeister aller Zeiten
 
Mit 12 Jahren, 4 Monaten und 25 Tagen hat sich Abhimanyu Mishra zum jüngsten Großmeister aller Zeiten aufgeschwungen. Er ist US-Amerikaner und von seinen indischen Eltern systematisch auf dieses Ziel getrimmt worden.
Mishra löst Sergej Karjakin (Rus) ab, der den Rekord seit 2002 hielt, aber 66 Tage länger brauchte. Herzlichen Glückwunsch!
rit

07.07.2021

Grand Chess Tour - Croatia Rapid+Blitz

☐  Heute beginnt und geht vom 7 - 11 Juli die dritte GCT-Folge, das Croatia Rapid+Blitz in Zagreb. Am Start sind 10 Mann aus der (erweiterten) Weltklasse. Von der GCT-Stammbesatzung sind nur fünf dabei, der Rest sind Wildcards. Der Ruheständler Kasparov macht im Blitz mit (anstelle von Saric). Alle Teilnehmer sind im Anhang benannt und abgebildet.
☐  Gespielt werden 9 Runden Rapid (7.-9.) und 18 Runden Blitz (10.-11.). Die Partien werden Life am Brett ausgetragen. Zu gewinnen sind 150 T$ (von 1.275 für die ganze Tour). Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier ab 15 Uhr.
rit

05.07.2021

Aronian gewinnt das Goldmoney Asian Rapid

☐  Das siebte Turnier der Online ausgetragenen Champions Chess Tour, das Goldmoney Asian Rapid, hat  der neuerdings für die USA antretende Armenier Levon Aronian gewonnen.. Er besiegte im Finale den Russen Artemiev in der normalen Spielzeit. Das Match um Platz 3 gewann Carlsen gegen Ding Liren erst im Tiebreak. Den gesamten Verlauf der Ko-Runden gibt es im Anhang. 
☐  Bei den sieben Folgen der Tour sind bisher 37 Teilnehmer zum Zuge gekommen. In der Gesamtwertung führt Carlsen mit 291 Punkten vor Wesley So mit 203. Die Punkte berechtigen zur Teilnahme am lukrativen Grand Final, das die Top-8 (Anhang) bereits erreicht oder in guter Aussicht haben.
☐  Die Turnierseite mit den Einzelheiten ist hier. Die nächste Folge der Tour (ein Regular noch ohne Namen) findet vom 31. Juli - 5. August statt.  
rit 

03.07.2021

Goldmoney - Finale

Nach dem Ausscheiden von So, Giri, Duda und Erigaisi im Viertelfinale mussten im Halbfinale auch Carlsen und Ding Liren im Tiebreak die Waffen strecken. Das Finale besteiten nun 
               Levon Aronian > Vladislav Artemiev
während Carlsen und Ding um den dritten Platz kämpfen. Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es heute und morgen hier und hier ab 13 Uhr.
rit

01.07.2021

Die Elo-Weltrangliste Juli

Top-10 der Männer: Es gab zwei größere Turniere, Prag und die GCT in Bukarest. Für die Top-10 war aber nur Bukarest von Bedeutung, Es gab Verschiebungen, aber der Kreis blieb gleich. 
  1 Carlsen     2847   0        6 Mamedyarov  2782 +12
  2 Caruana     2806 -14        7 Grischuk    2778  +2
  3 Ding        2799   0        8 Giri        2776  -4
  4 Nepomni..   2792   0        9 So          2772  +2
  5 Aronian     2782  +1       10 Radjabov    2763  -2
Top-4 der Frauen: Es gab nur eine geringe Veränderung.
  1 Hou Yifan   2658   0        3 Koneru      2586   0
  2 Goriachk..  2595  +1        4 Ju Wenjun   2560   0
Beste Deutsche:  Bluebaum (M-67) + Paehtz (F-23)
Rapid:  Carlsen + Hou Yifan            Blitz:  Nakamura + Lagno
Die Top-100-Listen gibt es hier.
rit

29.06.2021

Goldmoney - nach der Vorrunde

☐  Beim siebten Turnier der Champions Chess Tour, dem Goldmoney Asian Rapid, sind nach der Vorrunde J-J planmäßig die Hälfte der 16 Teilnehmer ausgeschieden.  Die Vorrunde gewonnen hat Levon Aronian mit 10,5 aus 15 vor Artemiev (10,0) und Ding Liren (9,5). Die komplette Tabelle gibt es im Anhang.
☐  In den jetzt anschließenden Finalrunden im Ko-System werden aber die Karten neu gemischt. Heute beginnt das Viertelfinale mit den Paarungen 
   Carlsen > So            Ding Liren > Duda      
   Aronian > Erigaisi      Artemiev   > Giri
Das Viertelfinale dauert zwei Tage. An jedem Tag werden vier Rapidpartien gespielt und zum Schluss bei Bedarf ein Tiebreak. Das gleiche gilt dann im Halb- und Finale.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier ab 13 Uhr.
rit 

26.06.2021

Champions Chess Tour - Goldmoney Asian Rapid

☐  Heute beginnt die siebte Veranstaltung der Champions Chess Tour, das Goldmoney Asian Rapid. Es läuft vom 26.6. - 4.7.21. Der Sponsor ist ein Online-Agent für Edelmetalle. Der Preisfonds für das Regular beträgt 100 T$.
☐  Das Feld bilden 16 Teilnehmer, darunter auch die Führenden in der Gesamtwertung Carlsen und So. Mit Hou Yifan ist erstmals eine Frau dabei. Der Anteil von sieben Spielern aus Asien ist sehr hoch. Die komplette Teilnehmerliste gibt es im Anhang.
☐  Gespielt wird Online mit einer Bedenkzeit von 15min+10sec. Jeden Tag gibt es fünf Partien. Nach einer 3-tägigen Vorrunde J-J scheidet die Hälfte aus. Die anderen Acht machen an 6 Tagen im Ko-Modus weiter.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier ab 13 Uhr.
rit 

24.06.2021

DSB Bundeskongress 2021

Beim Online stattgefundenen Kongress des Deutschen Schachbundes wurde Ulrich Krause als Präsident wiedergewählt. Er setzte sich gegen Olga Birkholz mit 118 zu 92 Stimmen durch. 
Als Vizepräsident (Sport) wurde Ralph Alt im Amt bestätigt. Die beiden anderen Vize-Posten gingen an die Damen Gulsana Barpiyeva (Finanzen) und Olga Birkholz (Verbandsentwicklung).
rit

22.06.2021

Wesley So gewinnt in Paris

☐  Im Rahmen der Grand Chess Tour 2021 hat der Wahlamerikaner Wesley So das Schnellschachturnier in Paris gewonnen. Er siegte mit 24,5 von 36 möglichen Punkten deutlich mit drei vollen Punkten Vorsprung vor dem Russen Ian Nepomniachtchi.   
  Die nächsten Verfolger liegen nochmals weitere 3,5 Punkte zurück, wobei die Plätze 3-8 nur eineinhalb Punkte auseinander liegen. Bacrot und Kramnik haben nur eine Disziplin gespielt. Die komplette Schlusstabelle gibt es im Anhang.  Die Turnierseite ist hier. 
rit 

20.06.2021

Shankland gewinnt in Prag

☐  Auch in Prag hat man es nach dem Rückgang der Coronazahlen gewagt, wieder ein großes Schachfestival am Brett zu veranstalten. Neben dem Masters gab es weitere geschlossene Turniere und sogar ein Open mit 99 Teilnehmern. 
☐  Das Klassische Masters mit acht Teilnehmern und einem Elo-Schnitt von 2677 gewann der Amerikaner Sam Shankland mit 5,5 vor den beiden Polen Duda mit 5,0 und Wojtaszek mit 4,0 Punkten. Ganz daneben lag der Lokalmatador Navara, dem die Rote Laterne verblieb. Die komplette Tabelle gibt es im Anhang.
☐  Die Turnierseite ist hier
rit

18.06.2021

Grand Chess Tour - Rapid+Blitz in Paris

☐  Heute beginnt und geht vom 18 - 22 Juni die zweite Etappe der Grand Chess Tour mit dem seit 2016 bestehenden Rapid+Blitz-Turnier in Paris
Am Start sind 10 Mann aus der Weltklasse, darunter fünf aus den Top-Ten. Rapport (Rapid) und Kramnik (Blitz) wechseln sich ab. Alle Teilnehmer sind im Anhang benannt und abgebildet. 
☐  Gespielt werden 9 Runden Rapid (18.-20.) und 18 Runden Blitz (21.-22.). Die Partien werden Life am Brett ausgetragen. Zu gewinnen sind 150 T$.
Die Turnierseite ist hier.  Übertragungen gibt es hier und hier um 14 Uhr.
rit

15.06.2021

Mamedyarov gewinnt in Bukarest

☐  Das erste Turnier der Grand Chess Tour 2021, das Superbet Chess Classic in Bukarest, hat der Aseri Shakriyar Mamedyarov gewonnen. Er siegte mit 6,0 Punkten aus 9 Runden deutlich vor Aronian, Grischuk und Wesley So, die auf 5,0 Punkte kamen. Bei einer Remisquote von 70% beträgt der Abstand zwischen den Plätzen 2 und 10 nur 1,5 Punkte. Die komplette Tabelle gibt es im Anhang.
☐  Die Tour wird auf herkömmliche Weise live am Brett ausgetragen. Bukarest und Sinquefield sind die zwei einzigen Classic-Turniere. Daneben gibt es drei Schnellturniere, von denen das nächste kommenden Freitag in Paris beginnt.
☐  Die Turnierseite ist hier.
rit

14.06.2021

Julius Bär Serie - Gelfand Challenge

☐  Den zweiten Teil der Julius Bär Serie, die Gelfand Challenge, hat der junge Inder Gukesh D (15) punktgleich mit seinem Landsmann Praggnanandhaa (15) nach Feinwertung gewonnen. Beide lagen mit 14,0 Punkten aus 19 Runden gleichauf. Auf den dritten Platz kam unser Vincent Keymer (16) mit 13,5 Punkten. Die komplette Tabelle gibt es im Anhang.
☐  Die Serie ist ein vierteiliges Online Turnier für 20 junge Schachtalente, je zur Hälfte männlich und weiblich, unter der Schirmherrschaft von Wladimir Kramnik und Judith Polgar. 
☐  Die Turnierseite ist hier.
rit

11.06.2021

Zwischenstand in Bukarest

Beim Superbet Chess Classic im rumänischen Bukarest führen nach 5 von 9 Runden Wesley So, Grischuk und Mamedyarov gemeinsam mit 3,0 Punkten. 
Die Zwischen-Kreuztabelle ist hier. Heute geht es weiter.
rit 

10.06.2021

Es geht wieder los

Ab morgen kann wieder gespielt werden. Unser erster Spielabend nach der Coronapause findet also am Freitag den 11. Juni statt. Beginn um 20 Uhr. Viel Spass!
Unverändert gelten Masken-, Abstands- und Hygienepflichten.
rit

07.06.2021

Abdumalik gewinnt Frauen GP in Gibraltar

☐  Mit dem vierten Teil des Frauen Grand Prix hat die Fide trotz Corona wieder einmal ein Präsenzturnier gewagt, Auf Gibraltar trafen sich zwölf Frauen zum letzten Teil der 2019 begonnenen Serie. Es siegte Zhansaya Abdumalik aus Kasachstan mit 8,5 Punkten und einem satten Vorsprung von 1,5 vor der nächsten Verfolgerin Mariya Muzychuk. Unsere Elisabeth Pähtz belegte mit guten 6,0 den geteilten Platz 5/6. Die komplette Tabelle gibt es im Anhang.
☐  Über die GP-Geamtwertung waren zwei Plätze für das erste neue Kandidatenturnier der Frauen zu vergeben. Sie gingen an Kateryna Lagno (Rus) und bereits vorher an Humpy Koneru (Ind).
☐  Die Turnierseite ist hier.
rit

05.06.2021

Grand Chess Tour - Superbet Chess Classic

☐  Heute beginnt das erste Turnier der Grand Chess Tour 2021, die aus zwei Classics und drei Rapid+Blitz besteht und die alle direkt am Brett ausgetragen werden. Beim jetzt anstehenden Superbet Chess Classic handelt es sich um ein Klassisches Turnier, das vom 5.-14. Juni in Bukarest stattfindet.
☐  Das 10er-Feld besteht aus acht Spielern der Weltspitze und zwei Rumänen. Alle Teilnehmer sind im Anhang benannt und abgebildet. Gespielt werden 9 Runden J-J mit normaler Bedenkzeit. Der stolze Preisfonds beträgt 325 T$.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragen wird hier und hier um 14 Uhr.
rit

04.06.2021

Die Elo-Weltrangliste Juni

Top-10 der Männer: Es gab zwar einige kleinere Klassische Turniere an denen aber die Spitzenleute nicht teilnahmen. Daher ist in dieser Gruppe alles unverändert.
  1 Carlsen     2847   0        6 Giri        2780   0

  2 Caruana     2820   0        7 Grischuk    2776   0
  3 Ding        2799   0        8 Mamedyarov  2770   0
  4 Nepomni..   2792   0        9 So          2770   0
  5 Aronian     2781   0       10 Radjabov    2765   0
Top-4 der Frauen: Hier wurden Russische und Chinesische Meisterschaften ausgetragen. Die Veränderungen sind aber nur gering.
  1 Hou Yifan   2658   0        3 Koneru      2586   0
  2 Goriachk..  2593  +3        4 Ju Wenjun   2560   0
Beste Deutsche:  Bluebaum (M-68) + Paehtz (F-26)
Rapid:  Carlsen + Hou Yifan            Blitz:  Nakamura + Lagno
Die Top-100-Listen gibt es hier.
rit

01.06.2021

Carlsen gewinnt den FTX Crypto Cup

☐  Das sechste Turnier der Online ausgetragenen Champions Chess Tour, den FTX Crypto Cup, hat  der Weltmeister Magnus Carlsen gewonnen.. Er besiegte im Finale den Amerikaner Wesley So im Armageddon. Das Match um Platz 3 gewann Nepomniachtchi (Rus) gegen Radjabov (Aze). Die Vier erhalten zusammen 140 T$ plus 1,4 Bitcoins, deren (stark gesunkener) Wert aktuell 51 T$ beträgt.
☐  Bei den fünf Folgen der Tour sind bisher 31 Teilnehmer zum Zuge gekommen. In der Gesamtwertung führt Carlsen mit 271 Punkten vor Wesley So (203), Radjabov (133), Nepomniachtchi (115) und Giri (105). Die Top-16 gibt es im Anhang. Die Punkte berechtigen zur Teilnahme am letzten Turnier, dem lukrativen Grand Final, das Radjabov, Giri und Carlsen durch Majorsiege bereits erreicht haben.
☐  Die Turnierseite mit den Einzelheiten ist hier. Die nächste Folge der Tour (ein Regular noch ohne Namen) findet vom 26.Juni - 4.Juli statt. 
rit

30.05.2021

Crypto Cup - Finale

Nach ihren Siegen im Halbfinale besteiten heute und morgen das große Finale  
               Magnus Carlsen > Wesley So
Die beiden führen auch in der Gesamtwertung und werden ihren Vorsprung weiter ausbauen.
Das kleine Finale um Platz 3 bestreiten
               Nepomniachtchi > Radjabov
Übertragungen gibt es hier und hier um 17 Uhr, dieTurnierseite ist hier.
rit

28.05.2021

Crypto Cup - Halbfinale

Beim FTX Crypto Cup sind im Viertelfinale Caruana, Giri, Nakamura und Vachier ausgeschieden. Das Halbfinale bestreiten heute und morgen
       Carlsen > Radjabov   und   Nepomniachtchi > So
Alle Vier (C 185, R 109, N 83, S 145) haben auch gute Chancen in der Tour-Gesamtwertung.
rit

26.05.2021

FTX Crypto Cup - nach der Vorrunde

☐  Beim sechsten Turnier der Champions Chess Tour, dem FTX Crypto Cup, sind nach der Vorrunde J-J planmäßig die Hälfte der 16 Teilnehmer ausgeschieden.  Die Vorrunde gewonnen hat der bisher den Online-Turnieren ferngebliebene Caruana, während die WM-Kandidaten Carlsen und Nepo nur geradeso den Cut schafften. Die komplette Tabelle gibt es im Anhang.
☐  In den jetzt anschließenden Finalrunden im Ko-System werden aber die Karten neu gemischt. Heute beginnt das Viertelfinale mit den Paarungen 
   Carlsen > Nakamura        Caruana  > Nepomniachtchi      
   Vachier > So              Radjabov > Giri
Das Viertelfinale dauert zwei Tage. An jedem Tag werden vier Rapidpartien gespielt und zum Schluss bei Bedarf ein Tiebreak. Das gleiche gilt dann im Halb- und Finale.
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier um 17 Uhr.
rit 

20.05.2021

FTX Crypto Cup

☐  Am Sonntag beginnt die sechste Veranstaltung der Champions Chess Tour, der FTX Crypto Cup. Der Sponsor ist ein Händler mit Krypto-Währungen, deren bekannteste der Bitcoin ist. 
☐  Die Veranstaltung ist vom Regular zum Major hochgestuft worden. Zu dem vorgesehenen Preisfonds von ohnehin schon stolzen 220 T$ legt der Sponsor noch einen Bonus von 100 T$ in Form von Bitcoins drauf, was zum bisher höchstdotierten Online-Turnier führt.
☐  Das Feld bilden 16 Teilnehmer, darunter alle Top-10 der Weltrangliste mit Weltmeister Carlsen an der Spitze. Erstmals nimmt auch Caruana an einer solchen Veranstaltung teil. Alle Spieler sind in der Anlage benannt und abgebildet. 
☐  Gespielt wird Online mit einer Bedenkzeit von 15min+10sec, jeden Tag fünf Partien. Nach einer 3-tägigen Vorrunde J-J scheidet die Hälfte aus. Die anderen Acht machen an 6 Tagen im Ko-Modus weiter. Das Ganze geht vom 23. - 31. Mai. Der Preisfonds beträgt 100 T$. 
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragen wird hier und hier um 17 Uhr. 
rit

14.05.2021

Endspieltaktik
Studie von Troitzki 1925

Weiß am Zug gewinnt !

Nach Te1+ Kd7 gewinnt Weiß mit Te7+ Kc6, Txb7 Kxb7 zwar die Dame, aber der schwarze König kontrolliert a8 und b7 und ist dort nicht mehr zu vertreiben (remis).
Also muss was anderes her. Was?
rit
Zur Lösung ...

09.05.2021

Carlsen gewinnt das New in Chess Classic

☐  Das fünfte Turnier der Online ausgetragenen Champions Chess Tour, das New in Chess Classic, hat  der Weltmeister Magnus Carlsen gewonnen.. Er besiegte im Finale den Amerikaner Nakamura mit 5:3 und hat damit erstmals ein Einzelturnier dieser Serie für sich entschieden  Das Match um Platz 3 gewann der Aseri Mamedyarov gegen den Neu-Amerikaner Aronian.  
Der ganze Verlauf der Ko-Phase steht im Anhang. Die Vier teilen sich ein Preisgeld von 140 T$ im Verhältnis 60-40-25-15.
☐  Bei den fünf Folgen der Tour sind bisher 30 Teilnehmer zum Zuge gekommen. In der Gesamtwertung führt Carlsen mit 185 Punkten vor Wesley So (145), Radjabov (109) und Giri (105). Die Top-10 gibt es im Anhang.
☐  Die Turnierseite mit den Einzelheiten ist hier. Die nächste Folge der Tour (ein Regular noch ohne Namen) findet vom 22.-30. Mai statt.
rit

03.05.2021

Die Elo-Weltrangliste Mai

Top-10 der Männer:
Das Kandidatenturnier brachte leichte Veränderungen im unveränderten Kreis.
  1 Carlsen     2847   0        6 Giri        2780  +4
  2 Caruana     2820   0        7 Grischuk    2776   0
  3 Ding        2799  +8        8 Mamedyarov  2770   0
  4 Nepomni..   2792  +3        9 So          2770   0
  5 Aronian     2781   0       10 Radjabov    2765   0
Top-4 der Frauen: Hier hat sich nichts verändert.
  1 Hou Yifan   2658   0        3 Koneru      2586   0
  2 Goriachk..  2593   0        4 Ju Wenjun   2560   0
Beste Deutsche:  Bluebaum (M-68) + Paehtz (F-27)
Rapid:  Carlsen + Hou Yifan     Blitz:  Nakamura + Lagno
Die Top-100-Listen gibt es hier.
rit

01.05.2021

New in Chess Classic - Finale

Nachdem Radjabov, So, Le Quang Liem und Firouzja im Viertel- sowie Aronian und Mamedyarov im Halbfinale ausgeschieden sind, bestreiten heute und morgen
                                           Carlsen > Nakamura
das Finale. Übertragungen gibt es hier und hier um 19 Uhr, die Ergebnisse auf der Turnierseite.
rit

29.04.2021

Nepomniachtchi gewinnt das Kandidatenturnier

☐  Der Herausforderer bei der nächsten Weltmeisterschaft heißt Ian Nepomniachtchi. Der Russe gewann das Kandidatenturnier in Jekaterinburg mit 8,5 Punkten aus 14 Ruinden und einem halben Punkt Vorsprung vor dem Franzosen Vachier-Lagrave. Die komplette Abschlusstabelle gibt es im Anhang. Die Turnierseite ist hier.
☐  Das Turnier wurde vor einem Jahr wegen Corona bei Halbzeit unterbrochen und jetzt glücklich zu Ende gebracht. Das Match um die Weltmeisterschaft zwischen Carlsen und Nepo soll im Nov/Dez in Dubai stattfinden.
rit

27.04.2021

New in Chess - nach der Vorrunde

☐  Beim fünften Turnier der Champions Chess Tour, dem New in Chess Classic, sind nach der Vorrunde J-J planmäßig die Hälfte der 16 Teilnehmer ausgeschieden. Die anderen Acht, darunter die in der Tourwertung Führenden, bestreiten in den nächsten sechs Tagen im Ko-Modus die Finalrunden (Viertel-, Halb- und Finale). Die Abschlusstabelle der Vorrunde gibt es im Anhang.   
☐  Heute beginnt das Viertelfinale mit den Paarungen 
   Carlsen > Radjabov        Nakamura > Le Quang Liem      
   Aronian > So              Firouzja > Mamedyarov
Das Viertelfinale dauert zwei Tage. An jedem Tag werden vier Rapidpartien gespielt und zum Schluss bei Bedarf ein Tiebreak. 
☐  Die Turnierseite ist hier. Übertragungen gibt es hier und hier um 19 Uhr.
rit