24.07.2017

Wojtaszek gewinnt in Dortmund

Mit einem halben Punkt Vorsprung hat sich Radoslaw Wojtaszek den Titel beim Sparkassen Chess Meeting in Dortmund geholt. Dem Polen reichten 4,5 Punkte aus 7 Runden zum Sieg bei seiner ersten Teilnahme. Der Endstand:
    1 Wojtaszek    Pol 2736   4,5
    2 Fedoseev     Rus 2726   4,0
    3 Vachier      Fra 2791   4,0
    4 Kramnik      Rus 2812   3,5
    5 Bluebaum     Ger 2642   3,0
    6 Andreikin    Rus 2712   3,0
    7 Wang Yue     Chn 2699   3,0
    8 Nisipeanu    Ger 2683   3,0
Aufgrund der zunächst hohen Remisquote, die allerdings in der letzten Runde noch gemildert wurde, liegt das ganze Feld dicht beieinander. Auch die unentschiedenen Partien waren jedoch spannend und voll ausgekämpft.
Nicht zufrieden war wohl der Ehrengast Vladimir Kramnik, der seit 25 Jahren (fast) regelmäßig dabei ist. Er handelte sich gleich am Anfang eine unnötige Niederlage ein und konnte erst am letzten Tag die 50% erreichen. Erfreulich dagegen ist, dass die beiden deutschen Teilnehmer diesmal gut mithalten konnten.
Alles weitere gibt es hier auf der Turnierseite.
rit