Sonntag, 3. Dezember 2017

Kein Punkt trotz guter Leistung in Babenhausen

Am heutigen vierten Spieltag war nur eine Mannschaft des Schachclubs Ober-Ramstadt aktiv, denn die zweite Mannschaft hatte in der Kreisklasse C, die aus nur sieben Mannschaften besteht, eine freie Runde. 
Die erste Mannschaft war beim Auswärtsspiel in Babenhausen zwar klarer Außenseiter, spielte aber sehr gut und verpasste bei der knappen 3,5:4,5 Niederlage nur knapp einen Mannschaftspunkt. Die 3,5 Punkte wurden an den ersten fünf Brettern erkämpft und erspielt. Es fehlt an etwas mehr Spielstärke in der Breite, um daraus in der Starkenburgliga Zählbares zu machen. 
Überragend spielten diesmal Karlheinz Gürtler und Rene Hartmann, die die Partien an beiden Spitzenbrettern gegen sehr starke Gegner gewinnen konnten. Knut Goebel hatte an Brett 3 lange eine überlegene Stellung, musste sich aber schließlich wie Walter Berndt und Rolf Tiemann mit einem Remis zufrieden geben. Dabei blieb es. Andreas Fuchs und Klaus-Peter Basel unterlagen in ihren Partien ebenso wie der als Ersatz am achten Brett eingesetzte Santiago del Rio. 
Ober-Ramstadt liegt nach vier Spieltagen in der Starkenburgliga auf dem neunten Tabellenplatz vor den punktgleichen Groß-Umstädtern, die weniger Brettpunkte aufweisen. 
kg

Ligakommentar  zum 4. Spieltag:   Bericht hier.   Einzelergebnisse hier.