Mittwoch, 14. Februar 2018

Carlsen kann auch Chess960

Nakamura (l) - Carlsen (r)
Beim Zweikampf im Fischer-Random-Modus, auch Chess960 genannt, schenkten sich die beiden Kontrahenten nichts.
Carlsen und Nakamura boten in Hovikodden in Norwegen flottes unterhaltsames Schach, bei dem Weltmeister Carlsen am Ende die Nase vorn hatte. Aus den 8 Ein-Stunden-Partien holte er 9:7 und aus den 8 Blitzpartien 5:3 Punkte. Das Gesamtergebnis von 14:10 war am Ende klar und verdient.
Die ungewohnte Spielweise hat Beiden Spass gemacht, ebenso wie die 90 und 60 T€ für fünf lockere Arbeitstage.
Die Turnierseite ist hier, alle Partien gibt es hier.
rit