24.11.18

Ju Wenjun bleibt Frauen-Weltmeisterin

Bei der Frauen-KO-WM im sibirischen Khanty Mansyisk hat die Chinesin Ju Wenjun ihren erst im Frühjahr gewonnenen Titrel verteidigt. Sie bezwang im Finale die (ukrainische) Russin Kateryna Lagno allerdings erst im Schnellschach-Tiebreak, nachdem die regulären vier klassisschen Partien mit je einem Sieg und zwei Unentschieden keine Entscheidung gebracht hatten. Insgesamt aber hat Ju als Mitfavoritin und Zweite der Weltrangliste eine überzeugende Turnierleistung gezeigt.

Einzelheiten gibt es  hier  auf der Turnierseite.

Wahrscheinlich gehört das Format der KO-WM nun aber der Vergangenheit an. Dem Vernehmen nach soll die Frauen-Weltmeisterschaft künftig nur noch im Zweikampf ausgetragen werden. Wie bei den Männern soll dem ein Kandidatenturnier vorausgehen, in dem die Herausforderin ermittelt wird. Für diesen Wettbewerb sind die Finalistin Lagno sowie die Halbfinalistinnen Kosteniuk und M. Muzychuk schon mal qualifiziert. Ju Wenjun ist als Titelverteidigerin ohnehin für das Endspiel gesetzt.

Vielleicht kann der neue Modus auch Hou Yifan, die elostärkste Frau der Welt, wieder zur Teilnahme an der Meisterschaft bewegen. Dieses Format hatte sie immer gefordert.
rit