Sonntag, 14. Januar 2018

Ober-Ramstadt unterliegt Weiterstadt zweimal knapp

Am heutigen fünften Spieltag hatten die beiden Ober-Ramstädter Mannschaften die erste und dritte Mannschaft des Schachclubs Weiterstadt zu Gast.
Ein kurzfristiger Krankheitsfall am Morgen sorgte dafür, dass ein Spieler aus der zweiten in die erste Mannschaft aufrücken musste. Das kostete die zweite Mannschaft einen Punktgewinn. Die fünf gespielten Partien endeten 2,5:2,5. Der Verlustpunkt am leer gebliebenen Brett ergab die knappe 2,5:3,5 Niederlage. Die beiden Siegpunkte fuhren Pablo und Santiago del Rio ein, die schon die ganze Saison stark spielen. Das Remis steuerte Peter Schumm mit Routine bei. Niederlagen gab es für Edgar Fornoff und Marek Dähn. Ober-Ramstadt II bleibt damit in der unteren Tabellenhälfte der Kreisklasse C.
Für die erste Mannschaft war es ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt, denn Weiterstadt reiste als umittelbarer Tabellennachbar in der Starkenburgliga an. Der Mannschaftskampf verlief äußerst wechselvoll mit mehreren engen Partien. Weiterstadt hatte erneut das bessere Ende für sich. Ober-Ramstadt I unterlag mit 3,5:4,5. Die einzige Siegpartie, mit dem Glück des Tüchtigen, gelang Rolf Tiemann. Es gab fünf Remispartien durch Karlheinz Gürtler, Rene Hartmann, Knut Goebel, Walter Berndt und Hermann Jaksch. Dabei spielte Karlheinz Gürtler eine gute Partie, drückte auf einen Sieg und musste doch in der Schlußstellung mit Springer und Bauer gegen zwei Bauern in ein nicht mehr gewinnbares Unenschieden einwilligen. Niederlagen gab es für Andreas Fuchs und Mario von Nordheim. Ober-Ramstadt I bleibt damit Vorletzter der Starkenburgliga und wird sich voraussichtlich mit Groß-Umstadt bis zum Saisonende einen Zweikampf um den Klassenerhalt liefern.
kg

Den Ligakommentar zum fünften Spieltag gibt es hier.