Donnerstag, 12. April 2018

Vorschau auf die Grand Chess Tour 2018

Auch in diesem Jahr sind die Veranstalter der Grand Chess Tour die gleichen geblieben. Die Serie besteht wieder aus drei Schnell- und zwei Classic-Turnieren mit je zehn Spielern.
Die Schnellturniere sind:
Leuven und Paris (beide im Juni) sowie St Louis (im August).
Die Klassischen Turniere sind:
Sinquefield Cup (im August) und London Chess Classic (im Dezember).
Die nach Leistungskriterien und Verfügbarkeit ausgewählten neun Stammspieler sind:
Anand    Aronian    Caruana    Grischuk    Karjakin
Mamedyarov    Nakamura    Vachier    Wesley So
Zu jedem Turnier vergibt der Veranstalter eine Wildcard.
In den fünf Turnieren (incl Gesamtwertung) werden 1,2 Millionen Dollar ausgeschüttet. Ein Teilnehmer kann bis zu 412 T$ gewinnen; im schlechtesten Fall sind 52 T$ garantiert.
rit