Freitag, 15. Dezember 2017

Zweimal Stechen in St Petersburg

Bei den Russischen Meisterschaften 2017 (Superfinal) in St Petersburg waren die ganz großen Namen nicht dabei. Aber immerhin lagen bei den Herren fünf über 2700 und bei den Damen fast alle über 2400. Die jeweils 12 Teilnehmer/innen spielten 11 Runden J-J.
Den Männer-Titel holte sich Peter Svidler nach Stechen gegen Vitiugov. Beide hatten 7,0 Punkte. Mit je 6,5 folgen Fedoseev und Dubov.
Den Frauen-Titel holte sich Aleksandra Goriachkina nach Stechen gegen Pogonina. Beide hatten 7,0 Punkte. Mit je 6,5 folgen Kashlinskaja und Girya.
Weitere Einzelheiten und die kompletten Schlusstabellen findet man hier bei ChessBase.
rit